Museum "Alte Pfarrhäuser"

Foto: Michael Kreskowsky

Die nach dem Stadtbrand von 1624 erbauten Gebäude des Museums (Kirchberg 3|5|7) beherbergten bis 1897 die Wohnungen der Mittweidaer Stadtpfarrer. Durch einen Grundstückstausch kam die Stadt Mittweida 1897 in den Besitz des Gebäudes. Schon seit 1899 befindet sich eine museale Sammlung im Haus, die eine stetige Entwicklung erfuhr. Somit gehört das Museum zu den älteren Stadtmuseen in Sachsen. Leider wurden die ursprünglichen Wirtschaftsanbauten 1974 abgebrochen. 1999 erfolgte durch die Umsetzung eines Fachwerkhauses aus Königshain der Wiederaufbau des östlichen Seitengebäudes. Seit über 10 Jahren sind die Räumlichkeiten erstmals vom Keller bis zum Dachboden zugänglich. Die Stadtgründung vor 800 Jahren, Wohnkultur der Neuzeit, Handwerks- und Industriegeschichte und z.B.: Stadtansichten aus fünf Jahrhunderten wurden für die Besucher thematisch neu bearbeitet. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Atomuhr Deutschland
Jahreskalender

Telefon

0 37 27 / 34 50

Öffnungszeiten

April - Oktober

Di - So / Feiertag:

10.00 - 17.00 Uhr

 

November - März

Di - So / Feiertag:

10.00 - 16.00 Uhr

 

Mo / außerhalb der

Öffnungszeiten:

nach Vereinbarung

 

Schließtage 2016:

24./ 25. / 31. Dezember /

01. Januar

 

Besucher für das Johannes-Schilling-Haus und die Erich-Loest-Ausstellung melden sich bitte im Museum

"Alte Pfarrhäuser" am

Kirchberg 3.

Empfehlen Sie diese Seite auf: